Was schadet dem Darm?

Es gibt verschiedenste Belastungen für den Darm. Auf manche haben wir mehr Einfluss auf andere weniger.

Nur zum Teil in unserem Einflussbereich liegen, z.B.

  • Antibiotikatherapien
  • viele Medikamente, z.B. Schmerzmittel
  • Hormonpräparate wie z.B. „die Pille“
  • Belastetes Trinkwasser
  • Pestizidrückstände
  • Schadstoffe in Lebensmitteln und Luft
  • Fluoride in Salz und Zahncremen (besonders schädlich für die Mundflora)
  • Chronischer Stress
  • Übersäuerung
  • Mineralstoffmängel

Andere mögliche Ursachen für Darmprobleme können bzw. könnten wir sehr wohl selbst beeinflussen. Dazu gehören ganz besonders unsere Essgewohnheiten. Denn wir essen

  • allgemein zu viel und es fehlen natürliche Fastenperioden
  • oft in Unruhe, Hektik, Stress, Anspannung und gleichzeitig
  • viel zu schnell und kauen nicht genug
  • zu viele stark verarbeitete Nahrungsmittel und zu wenig Frisches.
  • zu viele tierische Produkte
  • zu viel Weizen
  • zu viel Gluten (Klebereiweiß in manchen Getreidesorten)
  • allgemein zu viele Kohlenhydrate v.a. isolierte wie weißes Mehl, weißen Reis usw.
  • zu wenig Ballaststoffe, Sprossen, Nüsse, Samen
  • zu viele Fertigprodukte (mit chemischen Zusatzstoffen)

Möglicherweise erkennst du dich hier in dem einen oder anderen Punkt wieder. Auch das zeigt dir, dass es Zeit ist etwas für die Reinigung und Pflege deines Darmes zu tun.